Projekt Beschreibung

Siemens – SGT-A45 TR VR

Kurzinfo:

Titel
Siemens – SGT-A45 TR VR

Kunde
Siemens AG – Power & Gas Division

Produkt
Virtual Reality Visualisierung für HTC Vive

Plattform
Windows Desktop

Die Idee:

Die Siemens AG reagiert mit Ihrer neu entwickelten Gasturbine SGT-A45 TR auf den rasant wachsenden Strombedarf von Regionen, deren Energieinfrastruktur noch nicht auf die kontinuierlich steigende Nachfrage ausgerichtet ist. Die Gasturbine ist in eine mobile Einheit integriert, wodurch Sie außerordentlich schnell und flexibel, auch bei schwierigen klimatischen Bedingungen einsetzbar ist. Damit die vielfältigen Vorteile bei einer Präsentation für den Kunden greifbar werden, bildeten wir diese visuell ansprechend in einer VR-Anwendung für die HTC Vive ab.

Die Lösung:

Staub. Sandiger Boden. Temperaturen jenseits der 30°C-Marke und die nächste Großstadt viele Kilometer entfernt – das sind die Gegebenheiten in der die SGT-A45 TR ihre wahre Größe zeigt. So kreierten wir in der Phase der Modellierung mit viel Liebe zum Detail das Herzstück der mobilen Anlage: die Gasturbine, inmitten einer Steppenlandschaft.

Im nächsten Schritt begannen wir dem Szenario Leben einzuhauchen. Wir waren uns sicher: die bloße Betrachtung von außen würde der Anlage nicht gerecht werden und Ihre Vorteile nicht klar genug herausstellen. Die Schnelligkeit des Aufbaus der Turbine binnen von vierzehn Tagen, gepaart mit der Mobilität der Anlage, stellt konventionelle Kraftwerke hinsichtlich der Flexibilität der Einsatzmöglichkeiten in Ihren Schatten. Um das Thema der Mobilität zu konkretisieren entwickelten wir für den Anwender den Assembly-Modus. In der virtuellen Umgebung eines Baucontainers hat man die Möglichkeit anhand einer Skizze die in Ihre Einzelteile zerlegte Gasturbinenanlage wieder zusammenzubauen und dabei wichtige Komponenten kennenzulernen.

Um einen Vorgeschmack der gesamten Installation zu bekommen, ist es dem potentiellen Kunden zudem möglich sich per Teleport-Funktion im Außenbereich zu bewegen. Dort erhält man nicht nur einen maßstabsgetreuen Überblick auf die gesamte Anlage sondern darf auch noch einen Blick in ihr Inneres werfen und die Turbine aus der Nähe erkunden. Die VR-Anwendung wird bei Kundenpräsentationen somit zum spannenden Appetizer, die den Kunden Lust auf mehr macht.